Qualitätsüberwachung

Die Grundwasseranreicherung spielt in vielen Regionen eine entscheidende Rolle zur Sicherung der Trinkwasserversorgung. Das Wasser aus dem Wasserwerk Biebesheim, das zur Grundwasseranreicherung und zur landwirtschaftlichen Beregnung gelangt, weist chemisch und physikalisch Trinkwasserqualität auf. Eine Desinfektion erfolgt nicht.

Um den hohen Anforderungen an die Wasseraufbereitung gerecht zu werden, wird eine sorgfältige Qualitätsüberwachung betrieben.

Zusätzlich zu dem Einsatz von Online-Messgeräten vor Ort, die wichtige Kontrollgrößen rund um die Uhr erfassen, wird die Qualitätskontrolle durch das europäisch akkreditierte Zentrallabor der Hessenwasser GmbH & Co. KG durchgeführt. Die Überwachung erstreckt sich entsprechend dem Multi-Barrieren Prinzip über

  • des Rohwassers (Rhein),
  • die Überprüfung sämtlicher Aufbereitungsstufen, und die
  • Analysen des aufbereiteten Rheinwassers nach der Trinkwasserverordnung
  • bis hin zur Überwachung der Grundwassergüte im gesamten Grundwasseranreicherungsbereich.

Durch die Beratung des für Fragen der Wassergüte und -aufbereitung zuständigen Teams im Unternehmensbereich Technik der Hessenwasser, ergänzt durch die analytische Kompetenz des Zentrallabors, kann die Anlage zu jeder Zeit unter Wahrung hoher Sicherheitsabstände entsprechend den strengen gesetzlichen Anforderungen betrieben werden.